Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Eva Bulling-Schröter

Der Zaun muss weg!

edf

Auch die Linke in der Region unterstützt das zukünftige Tierheim Am Adlmannsberg. Bei ihrem Besuch bekräftigte sie noch einmal, dass gerade dieses Gelände ideal für die Tiere liegt und damit auch niemanden stört.

„Mit der Errichtung des Zaunes wird ganz klar demonstriert, dass ihr bei den Nachbarn hier nicht willkommen seid“, so Eva Bulling-Schröter, Kreisvorsitzende der Linken in der Region, „obwohl eine Mehrheit der Bevölkerung hinter euch steht. Besonders unverständlich, da ja gerade dieses Grundstück als erstes hier in der Siedlung bebaut wurde, lange vor den anderen. Wie notwendig diese Art von Auffangstationen sind, zeigt sich jeden Tag und eigentlich könnten wir alle froh sein, wenn sich Menschen auch für verletzte und alleingelassene, alte Tier stark machen. Deshalb fordern wir, diesen Weg, der ja eigentlich, wie wir gehört haben der Öffentlichkeit zugänglich sein soll in kommunales Eigentum zu überführen.“

 

 

Eva Bulling-Schröter

Kreisvorsitzende der Linken in der Region


Pressemitteilungen: DIE LINKE. Bayern

Welttierschutztag - Chance zum Handeln!

„Dieser Tag bietet die Chance erneut auf die furchtbaren Zustände bei Tiertransporten hinzuweisen“, so Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin der LINKEN in Bayern. “Die katastrophalen Bedingungen bei der Tierhaltung stehen immer wieder im Fokus von Berichterstattungen. Meist decken Aktivist*innen von Tierschutzorganisationen die Missstände auf. Sie sind ein wichtiges Korrektiv gegenüber dem Versagen der staatlichen Kontrollen. Deshalb dürfen diese Menschen, nicht kriminalisiert werden. Weiterlesen

Bayerischer Energiegipfel - außer Spesen nichts gewesen!

Ein Dreivierteljahr wurde über die Zukunft der Energiepolitik in Bayern beraten. Die Erwartungen waren also hoch. Doch passiert ist so gut wie nichts. Es ist eine Frechheit, dass Hubert Aiwanger (FW) das nun als Erfolg verkaufen will. Wer dieses Ergebnis kritisiert, will nicht „Stimmung machen“, wie Aiwanger zum Bayerischen Rundfunk sagte, sondern lässt sich schlicht nicht für dumm verkaufen. Weiterlesen