Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen


Eva Bulling-Schröter

Linke kritisiert Budget Erhöhungen

In der ersten Stadtratssitzungen wurde, wie von der Linken gefordert, die Dynamisierung der Stadtrat Bezüge ausgesetzt. Hintergrund sind die wirtschaftlichen Verwerfungen durch die Corona Pandemie. Das Budget für Fraktionen und Ausschussgemeinschaften wurden jedoch um fast 20% erhöht. Zudem wurde entgegen dem Antrag der Ausschussgemeinschaft... Weiterlesen


Dynamisierung aussetzen

Die Stadtratsgruppe der Linken hat ihre ersten Anträge für die beginnende Legislatur des Stadtrates eingebracht. Sie fordert die Dynamisierung der Grundentschädigung der Mitglieder des Stadtrates für die Jahre 2020 und 2021 auszusetzen. Eva Bulling- Schröter und Christian Pauling begründen den Antrag mit der Corona Krise und deren negativen... Weiterlesen


Was will die Linke Stadtratsgruppe in den nächsten 100 Tagen bewegen ?

Die Linke ist im Wahlkampf angetreten aus der Stadtpolitik wieder eine Politik für alle Bürgerinnen und Bürger zu machen – weg vom Bürgerkonzern hin zu einer solidarischen Stadtgemeinschaft, an der jeder gleichermaßen teilhaben kann. An ein reguläres Vorgehen ist jedoch aufgrund der aktuellen Corona Krise nicht zu denken. Die, von uns seit Jahren... Weiterlesen


LINKEN-Cube als Firewall gegen Virus

Am letzten Samstag vor der Kommunalwahl setzten die KandidatInnen der Ingolstädter LINKEN einen kreativen Farbtupfer in der Fußgängerzone. „Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Das sehen wir ja gerade beim Corona-Virus. Auf das „Wie“ kommt es an.“, so Roland Meier von den LINKEN und freute sich, dass der Plan, sich und andere gegen... Weiterlesen


Kein Lohndumping am Klinikum

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Service – Gesellschaft, wir die Linke und ich als OB – Kandidat wollen die Ungleichbehandlung am Klinikum so schnell als möglich beenden. Weiterlesen


Eva Bulling-Schröter

Entwöhnungseinrichtung muss bleiben!

„Die Linke hält es für untragbar, dass eine solch gute Einrichtung in Ingolstadt geschlossen werden soll. Sie ist dringend notwendig und eine Schließung hinterließe viele Menschen, die auf deren Hilfe angewiesen sind. Vor allem betroffen sind diejenigen, die sowieso keine Stimme und keine Lobby haben“, so Eva Bulling-Schröter, Kreisvorsitzende der... Weiterlesen


Eva Bulling-Schröter

Ungleichbehandlung beenden

Im Klinikum in Ingolstadt gibt es zweierlei Beschäftigte. Diejenigen, die nach TVöD bezahlt werden und diejenigen, die ausgegliedert in einer Servicegesellschaft arbeiten. Die Unterschiede bei der Entlohnung betragen mehrere hundert Euro. Für Eva Bulling- Schröter, Kreisvorsitzende der Linken ist das ein unerträglicher Zustand. Weiterlesen


Eva Bulling-Schröter

Entscheidungen nach Gutsherrenart

Ob Behördenverlagerungen immer gut sind, mag dahingestellt sein. Sie sind es nur, wenn dadurch für die Bürgerinnen und Bürger mehr Service, also AnsprechpartnerInnen zur Verfügung gestellt werden und in strukturschwachen Regionen dringend gebrauchte, neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Weiterlesen


Eva Bulling-Schröter

Das geht gar nicht! Linke fordert schnelle Konsequenzen

Wir leben nicht im Mittelalter, sondern im 21. Jahrhundert und da ist Mobilität Auftrag, Verpflichtung, Freiheit und gesellschaftliche Notwenigkeit, sagt Eva Bulling-Schröter, Kreisvorsitzende der Linken in der Region. Weiterlesen


Eva Bulling-Schröter

Der Zaun muss weg!

Auch die Linke in der Region unterstützt das zukünftige Tierheim Am Adlmannsberg. Bei ihrem Besuch bekräftigte sie noch einmal, dass gerade dieses Gelände ideal für die Tiere liegt und damit auch niemanden stört. Weiterlesen


Pressemitteilungen: DIE LINKE. Bayern

Solidarität mit den Streikenden bei Danone in Rosenheim

„Für seine Produkte wirbt das Unternehmen mit Bildern von glücklichen Familien. Doch das Glück der rund 160 Kolleg*innen und deren Familien, die dem Unternehmen jahrelang ihre Arbeitskraft und Treue gegeben haben, scheint ihnen nicht mehr wichtig zu sein. Das Werk soll bis Juli 2021 geschlossen sein. Die Kolleg*innen werden mit dürftigen Abfindungen abgespeist und auf die Straße gesetzt. Gerade für die Älteren unter ihnen kann das existenzgefährdend sein. Die Gründe für die Schließung sind absolut nicht nachvollziehbar." Weiterlesen

Keine Harakiri-Schulöffnungen: Kritik an Hygienezuständen

„Die Kultusminister der Länder diskutieren vor allem über Dinge wie Klassengrößen und eventuelle Präsenzphasen. Insbesondere in Bayern werden allerdings die Hygienezustände außer Acht gelassen. Wie aus einer Umfrage der bayerischen Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) hervorgeht, ist der Gesundheitsschutz faktisch nicht möglich." Weiterlesen

Landesamt für Statistik belegt: Bezahlbarer Wohnraum in Bayern verschwindet

„Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache. Im Jahr 2019 sind massiv Wohnungen durch Abriss und Umwidmung verloren gegangen. In Zahlen 3.036. Das ist ein Zuwachs von 33,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Verdacht liegt nahe, dass viele dieser Wohnungen zum Zwecke von Luxussanierungen abgerissen wurden, um mehr Profit aus ihnen schlagen zu können. Dies spitzt die Lage auf dem Wohnungsmarkt weiter zu. Nicht mehr erschwinglicher Wohnraum entsteht so, sondern weniger. Wohnungen müssen von der bayerischen Regierung geschützt werden. Weiterlesen